You are currently viewing Das Ackerwildkraut-Projekt „Ackern für die Wildkräuter – Erhalt seltener Ackerwildkrautarten im Enzkreis“ wurde prämiert!

Das Ackerwildkraut-Projekt „Ackern für die Wildkräuter – Erhalt seltener Ackerwildkrautarten im Enzkreis“ wurde prämiert!

Am 01.10.2022 fand die Preisverleihung des Landeswettbewerbs „Baden-Württemberg blüht“ auf dem 101. Landwirtschaftlichen Hauptfest in Stuttgart-Bad Cannstatt statt. Unter den prämierten Projekten, die neue Lebensräume für heimische Tier- und Pflanzenarten schaffen, erhalten oder wiederherstellen sollen, war auch unser Ackerwildkraut-Projekt.

Das Projekt widmet sich dem Erhalt, der Vermehrung, der Gewinnung und der flächendeckenden Verbreitung seltener (autochthoner) Ackerwildkrautarten aus dem Enzkreis in der Region, um so die lokale biologische Vielfalt zu erhalten und zu stärken. 

Seltene Ackerwildkrautarten werden auf einer Archefläche und neun Reservate langfristig gesichert. Vermehrt werden sie seit 2020 in Reinkultur auf anderen Flächen. Das gewonnene, standortangepasste und heimische Saatgut soll in Zukunft interessierten Landwirten angeboten werden, die diese auf ihren Ackerflächen zusätzlich zur Feldfrucht ansäen. 

Unser Dank gilt den Landwirtinnen und Landwirten, die sich engagiert an dem Projekt beteiligen, dem miteinanderleben e.V. für die gute Zusammenarbeit und dem Enzkreis für die dauerhafte finanzielle Unterstützung. 

Auch in Zukunft werden wir das Projekt weiterführen!

Titelbild: Kornrade (Agrostemma githago)